News - aktuell » Johannes Pfadenhauer ist neuer Oberfränkischer Meister
News - aktuell


06.01.2019 - 17:20 von Klaus Steffan



664_schney_500

In einem spannenden Finalspiel gewinnt Johannes Pfadenhauer den Titel Oberfränkischer Meister. Der im sächsischen Freiberg studierende Bindlacher konnte in der letzten Runde dank optimalen Ergebnis am Nachbarbrett aus eigener Kraft mit seinem Sieg gegen Michal Michalek den Turniersieg klar machen. Damit reiht er sich in die Bindlacher Hall of Fame ein, wo so klangvolle Namen wie Alexander Opitz, Felix Stips und Gerald Löw sich ebenfalls schon auf dem Karl-Heinz Hein Pokal verewigen konnten. Johannes sicherte sich ebenfalls den Preis des besten U25-Spielers.
Abteilungsleiter Alexander Horn, Viktor Benner und Iwan Rein kamen jeweils auf 3,5 Punkte, was Ihnen zu Plätzen in der zweiten Tabellenhäfte verhalf. Zu erwähnen ist, dass Iwan nicht ganz mit seinem Abschneiden zufrieden ist, was aber krankheitsbedingte Gründe hatte. Für Alex begann die Meisterschaft sehr gut. Gegen nominell starke Gegner holte er überraschende Punkte. Er dürfte mit seiner Endplatzierung zufrieden sein und wird wohl ein paar DWZ-Punkte gewonnen haben. Thorsten Petzold erspielte sich 3 Punkte, was Platz 40 bedeutete. Der sechste Bindlacher im Turnier Daniel Kleine-Weischede erreichte 2 Punkte. Verena Walther musste bei den Erwachsenen mitspielen und erzielte 1,5 Punkte


Partien: Pfadenhauer, Horn, Benner, Rein, Petzold, Walther, Klein-Weischede


Siegerbilder, Berichte und vieles mehr auf der offiziellen Turnierseite ....

  News empfehlen Druckbare Version nach oben