News - aktuell » Bindlach III siegt in Weidhausen sensationell...
News - aktuell


21.01.2018 - 17:06 von Klaus Steffan


Mit 8 Spielern reiste das Bindlacher Rumpfteam um MF Alexander Horn bei Schneetreiben nach Weidhausen. Im Vorfeld des Kampfes machten sich die Spieler gegenseitig Mut. Die DWZ-Dominanz der meisten Weidhausener Spieler ließ schlimmes erahnen. Am Spitzenbrett waren die Aktionäre gleich mal 300 DWZ-Punkte im Minus. Aber was sind schon Zahlen. Erst mal muss gespielt werden. Und das taten die Aktionäre dann auch. Und es ging gleich gut los. Jugendtrainer Lukas Fischer gewinnt nach einem Figureneinsteller seines Gegner. Edeljoker Dr. Serge Schäfers remisiert in ausgeglichener Stellung. Nach 4 Stunden reisen die Erfolgsmeldungen für Bindlach nicht ab. Nachdem Klaus Mühlnikel in einer wilden Partie die Übersicht behielt und den vollen Punkt einsammelte, schaffte auch Raphael Langer an Brett 1 gegen den Oberfränkischer Meister von 2015 einen spektakulären Sieg. Am Tisch 3 spielten sich dramatische Szenen in der Partie von MF Alex Horn und Ex-Präsidente (BVO) Tom Carl ab. Nach vorsichtigen Beginn erreichte Alexander im Mittelspiel dann eine ausgeglichene Stellung bei einem gesunden Mehrbauern. Nach einem tollen Mattangriff am Königsflügel konnte der neue Abteilungsleiter Alexander Horn "den Sack leider nicht zubinden". Tom Carl nutzte seine Chance und vereinfachte mit geschickten Abtäuschen das Spiel - die Punkteteilung war die Konsequenz. Nachdem Alexej und Viktor Niederlagen hinnehmen mussten, stand es 3:4 für Bindlach. Nun musste es die Partie von Steffan gegen Knauer richten. Nachdem MF Olaf Knauer mit Mehrbauern 2 mal ein Remisangebot abgelehnt hatte, entwickelte sich die Partie zu einem spannenden Endspielkrimi. In einem Dame - Bauernendspiel schnappte sich Steffan den Bauern und glich Materialmäßig aus, das Spiel schien zu kippen. Nach Bauer h6 durch Weiß versuchte nun Steffan auf Sieg zu spielen. Nach fast 5,5 Stunden kam ein leistungsgerechtes Remis heraus, wobei beide an verschiedenen Stellen der Partie ihren "Siegzug" ausließen. Bindlach konnte zufrieden mit 2 Mannschaftspunkten im Gepäck die Heimreise antreten. Mit 4:6 Punkten stehen die Aktionäre auf Rang 6. In zwei Wochen ist Michelau der Gegner. Auch da sind Horn und Co nicht chancenlos.

Weitere Partien zum nachspielen hier ...
  News empfehlen Druckbare Version nach oben