Logo
Sonntag, 22. Juli 2018
News - aktuell » 3. Mannschaft von Bindlach schafft 4 : 4 gegen Neustadt
News - aktuell


15.04.2018 - 10:55 von Klaus Steffan


In einem kurzweiligen Match erreicht die dritte Mannschaft des TSV Bindlach Aktionär ein nie gefährdetes Unentschieden gegen Neustadt. Mit diesem Punktgewinn verteidigt die dritte Mannschaft Platz 7.
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
BSJ » Noah bei den Bayerischen in Bad Kissingen
BSJ


07.04.2018 - 21:34 von Jürgen Delitzsch


Am Anreisetag startete der erst siebenjährige Noah mit einer durchaus vermeidbaren Auftaktniederlage gegen David Robelly vom SC Wolfratshausen(DWZ 1345/Startrang 3)ins U10-Turnier.
In Runde 2 zeigte sich Noah dann gegen den an 2 gesetzten Alexander Heelan (DWZ 1372) vom SC Sendling gut erholt und nutzte einen Eröffnungsfehler seines Gegners in der Spanischen Partie überzeugend zum Partiegewinn. In der darauf folgenden Nachmittagspartie gestaltete sich Noahs Verteidigung gegen das Morra-Gambit von Jakob Karpen (DWZ 1252/Startrang 6) zunächst schwierig. Doch behielt er nach beidseitigen Fehlern zuletzt im Endspiel taktisch die Oberhand.
Am 3. Turniertag gab´s dann nur eine Vormittagspartie gegen den Fürther Narek Gewondow (DWZ 1260/Startrang 5) zu bestreiten. Nach interessantem Eröffnungsverlauf verpasste Noah eine aussichtsreiche Fortsetzung und nahm in der Folge das Remisangebot seines Gegners an.
Mit 2,5 Zählern aus 4 Runden gegen spielstarke Gegnerschaft schien Noah am Mittwochabend noch auf dem bestem Weg auf die vorderen Ränge zu sein!?
Doch dann brachte der "schwarze" Donnerstag zwei bittere Niederlagen gegen nominell schwächere Spieler. Zuerst unterlag Noah in Runde 5 nach einigen ungenauen Eröffnungszügen gegen Jeremias Dorfner (DWZ 1087) und nachmittags lief es gegen Benjamin Wohlfarth (DWZ 1073) -trotz zeitweiliger Gegenchancen- letztendlich auch nicht besser.
Somit ging es in der Schlussrunde um Schadensbegrenzung, die mit einem Remis gegen Levin Isbilir (DWZ 1050) gelang.
Bei der Siegerehrung freute sich Noah als bester Spieler U8 über seinen 13. Platz in der U10.
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
BSJ » Team ,,Noah" erfolgreich bei den Bayerischen in Bad Kissingen
BSJ


04.04.2018 - 19:26 von Klaus Steffan


Die letzten 3 Runden waren mit Licht und Schatten. Nach 7 gespielten Partien holte Noah insgesamt 3 Punkte, für Leo Seeberger blieb es bei einem Punkt. Leider kann die vollständige Endtabelle auf der Turnierseite noch nicht abgerufen werden.

zur Turnierseite ...

Nach 4 gespielten Partien ist für den jüngsten Bindlacher Noah Kamleiter bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften noch alles drin. Nach einer Niederlage im ersten Spiel gegen den Setzlistendritten sammelte Noah fleißig Punkte. Gegen den an zwei gesetzten Heelan gab es einen vollen Punkt. In Runde 3 hatte Noah einen Spieler aus Vaterstetten als Gegner und konnte abermals gewinnen. Wieder mit Schwarz musste er nun gegen den Fürther Narek ran. Es reichte zu einem Remis. Mit 2,5 Punkten steht der 7jährige Bayreuther auf einem hoffnungsvollen 9. Platz. Morgen mit den weisen Steinen bekommt er erstmals einen Spieler mit weniger DWZ als er selbst besitzt. Jeremias Dorfner lautet morgen sein Gegner.
In einem Telefonat mit seinen Trainer Jürgen Delitzsch konnte der Schreiberling die Zufriedenheit aller Beteiligten nebst Eltern feststellen. Diese 2,5 Punkte sind ausbaufähig und ein möglicher Podiumsplatz ist nicht unmöglich.
Wünschen wir ihm und seinem Bindlacher Kollegen Leo Seeberger (momentan Platz 21 mit 1 Punkt) maximalen Erfolg.

News Bilder
839_IMG_20180404_193151.jpg 839_IMG_20180405_135258.jpg 839_IMG_20180405_141550.jpg 839_IMG_20180405_142733.jpg 839_IMG_20180406_112748.jpg 839_noah_01.jpg 
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
BSJ » Bayerische Jugend-EM in Bad Kissingen und Burg Wernfels
BSJ


02.04.2018 - 13:51 von Klaus Steffan


Vom 02. - 06. April 2018 finden die Bayerischen Jugendeinzelmeisterschaften statt.

Erste Eindrücke aufgeschrieben von Matthias Leykauf...

225_kissingen
Die Jungs spielen in der JH Bad Kissingen

225_burg
Die Mädchen spielen in der JH Burg Wernfels
Zu den Ergebnisseiten ...

Wünschen wir allen Teilnehmern, insbesondere Leo Seeberger, Noah Kamleiter, Anna Leykauf und Annika Petzold maximalen Erfolg.

225_bsj-banner1
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
News - aktuell » Bindlacher Aktionäre über Ostern unterwegs...
News - aktuell


31.03.2018 - 13:23 von Klaus Steffan


Bei Europas größtem Open in Karlsruhe ist unser FM Gerald Löw am Start. Zu den Bayerischen Jugendeinzelmeisterschaften starten Leo Seeberger, Noah Kamleiter, Anna Leykauf und Annika Petzold.
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Schulschach-AG » Bayerische Schulschachmeisterschaften in Kempten
Schulschach-AG


25.03.2018 - 09:59 von Jürgen Delitzsch


WWG_TEAM.JPG

Nach knapp vierstündiger, problemloser Anreise nach Kempten am Freitag vor dem Turniertag checkten Sabine Gollner und Schachlehrer Jürgen Delitzsch mit Melissa, Anna und Charlie vom WWG-Team im Hotel Fürstenhof ein.
David war bereits mit seinem Vater Christian eigenständig angereist.

Danach ging´s mit den aufgeregten Kids durch die mittelalterliche Innenstadt Kemptens zum Abendessen in eine Pizzeria.
Zurück im Hotel freuten sich vorallem die Erwachsenen auf die wohl verdiente Bettruhe, während die Kids noch allerlei Scharaden aufführten.
Am folgenden Samstagmorgen verliesen wir nach dem Genuss eines reichhaltigen Frühstück-Buffets das Hotel, um uns auf Weg zur Staatlichen Realschule zu machen.
Dort begann dann die Meisterschaft nach einigen Begrüßungsreden von Lokalgrößen mit gut halbstündiger Verspätung.
Für die noch gut gelaunten WWG-ler gab´s bereits in der 1. Runde eine herbe Dusche zum Wachwerden. Doch das half für den weiteren Turnierverlauf leider nur bedingt!
Nach 9 Spielrunden landete das zeitweilig spielerisch überfordert wirkende WWG-Team (Melissa Reifschneider, Anna Leykauf, David Aschoff und Charlie Gollner-Amson) in WK4 auf dem geteilten vorletzten letzten Rang. Damit dürfen die Oberfränkischen Meister ihre diesjährige Teilnahme an den Bayerischen Meisterschaften unter "Turniererfahrung"
buchen!

tabelle

News Bilder
837_imWettkampf.jpg 837_Jungsbretter.jpg 837_Turnier_WK4.jpg 837_Maedchenbretter.jpg 
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Wie beim Popcorn machen – Die weitere Fortsetzung der U14 zur U20 und U16 Erfolgsserie
Jugendnews


24.03.2018 - 17:00 von Ben Leo Bock


Am 24.03.2018 trat unsere ungeschlagene U14 Mannschaft in Lichtenfels gegen den unmittelbaren Verfolger in der Tabelle gegen den SC Höchstadt/Aisch an.
Die Bindlacher gingen mit einem Stand von 8:0 im Vergleich zu den Höchstädtern mit 7:1 an den Start.
Ein spannungsgeladenes und heiß umkämpftes vorgezogenes Finale stand damit in der U14 in Oberfranken an.
Es fing gleich gut für die Jungaktionäre an: Den ersten vollen Brettpunkt holte gleich Melissa für den TSV Bindlach Aktionär.
Bastian hat darauf folgend ein Remis mit einem wichtigen halben Punkt herausgeholt.
Den Höchstädtern gelang dann aber der Ausgleich.
Es stand nun 1,5 Punkte zu 1,5 Punkte.
Kann man ein vorgezogenes Finale in der Tabellenspitze noch spannender machen ?
Matteo bewies Nervenstärke und machte dann den Sack endgültig für den TSV Bindlach zu, indem er mit seinem Sieg den vollen Punkt für die Jungaktionäre erkämpfte.
Die Bindlacher Schachjugend gewinnt somit gegen das Spitzenduell gegen Höchstadt/Aich mit 2,5 Punkten zu 1,5 Punkten und baut die Führung an der Tabellenspitze souverän aus.

Im 2. Spiel an diesem Spieltag kämpfte die erfolgreiche Schachjugend anschließend gegen den TSV Oberlauter.
Hier lief es wie geschmiert: Bastian gewonnen, Melissa gewonnen, Anna gewonnen und Matteo gewonnen, in der zeitlichen Reihenfolge wie Sie auch am Brett antraten.
Das Traumergebnis 4:0 für den unschlagbaren TSV Bindlach – Aktionär gegen Oberlauter.

Vielen Dank an unseren Live-Reporter Roman Reifschneider, der auch über unsere Whatsapp Gruppen, die Daumen drückenden Fans des TSV Bindlach Aktionär auf dem Laufenden hielt, sowie an unsere Fahrer und Eltern vor Ort.

Link zum Ligamanager mit allen Einzelergebnissen und Tabellen
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Bayerische Landesliga » Gut gekämpft und doch verloren
Bayerische Landesliga


22.03.2018 - 00:52 von Joerg Heimerdinger


In der Landesligasaison läuft es heuer für die Zweite Mannschaft des TSV Bindlach-Aktionär einfach nicht rund. Schon vor der achten Runde, in der den abstiegsgefährdeten Bären beim Tabellenzweiten Bavaria Regensburg bestenfalls Außenseiterchancen eingeräumt worden waren, musste der Ausfall von einigen Stammkräften kompensiert werden. Trotzdem konnte eine schlagkräftige Truppe mit dem Besten, was die Bindlacher Ersatzbank zu bieten hat, gefunden werden, doch dann kam am Samstagabend der nächste Rückschlag: Valeri Dalinger fiel mit Grippe aus. So kurzfristig konnte die Planung der Teams nicht mehr geändert werden und so fuhr man nur zu siebt nach Regensburg.
Dennoch passte die Einstellung der Mannschaft, die sich davon nicht unterkriegen ließ und eine bravouröse Kampfleistung bot. Nachdem die Eröffnungsphase vorüber war, hatten sich die Bären gegen die junge Regensburger Mannschaft klare Feldvorteile erspielt. An keinem Brett stand man schlechter und hatte an mehreren Brettern die Initiative übernommen.
Daher konnten Bertram Spitzl (Brett 6), der gegen Topscorer Menacher antreten musste, und Benjamin Opitz (Brett 8), dessen Gegner früh alles abgetauscht hatte, ihre Schwarzpartien guten Gewissens Remis geben und es sah zu diesem Zeitpunkt sogar nach einer kleinen Sensation aus, da man inzwischen an zwei Brettern auf Gewinn zu stehen schien.
Doch mit fortschreitender Wettkampfdauer und den Ereignissen kurz vor der Zeitkontrolle verdunkelten sich die Bindlacher Minen wieder. Im Spitzenduell konnte Jürgen Delitzsch (Brett 1) seinen Angriff nicht aufrecht erhalten und das investierte Material reichte seinem Gegner zum Sieg und der 3-1 Führung für die Gastgeber. Nachdem sich das Blatt nun gewendet hatte, entschied sich Jörg Heimerdingers (Brett 3) Gegner für die sichere Variante und gab im entstandenen Turmendspiel mit beiderseitigen Chancen Dauerschach zum Remis.
In den verbliebenen Partien sah es inzwischen nicht mehr so gut aus. Schließlich musste Iwan Rein (Brett 4) ins Remis einwilligen, nachdem sich sein Gegner clever verteidigt hatte und Iwans zwischenzeitlich deutlichen Materialvorsprung ausgleichen konnte. Fast zeitgleich endete die tragische Partie von Olga Birkholz (Brett 7), die eigentlich ihren Gegner schon völlig überspielt und Materialvorsprung hatte, dann jedoch in der Zeitnotphase in einen Konter gelaufen war, der ihren Gegner auf die Siegerstraße brachte. So kam an diesen beiden Brettern statt der erhofften zwei Siege nur ein halber Punkt heraus.
Der Wettkampf war somit entschieden und so gab auch Jarda Tiller (Brett 5) seine Partie Remis, in der er sonst sicher die Turmendspieltechnik seines Gegners noch länger erprobt hätte, da er über einen entfernten Freibauern verfügte.
Damit stand das auf dem Papier klare Endergebnis von 5,5-2,5 für Regensburg fest, doch an diesem Tag war definitiv mehr für die Bindlacher drin. Die Gastgeber katapultierten sich damit an die Tabellenspitze, während die Bären wieder auf den 9. Platz abgerutscht sind und aus eigener Kraft den Abstieg nicht mehr abwenden können.
Dennoch gilt es zum Saisonfinale am 15. April, wenn die starke Mannschaft aus Kelheim ihre Visitenkarte im Bindlacher Rathaus abgeben wird, nochmal alle Kräfte zu mobilisieren und mit einer guten Schlussleistung die Saison zumindest mit einem positiven Lichtblick zu beenden.
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (59): < zurück 1 2 (3) 4 5 weiter > Newsarchiv
 
  • Unser Hauptsponsor

  • Offizieller Stützpunkt...

  • zum Hauptverein...

  • Mitglied von...

  • Deutsche Blitz-MM 2010

  • Bindlach-Open Archiv

 

 

Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2018 | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Seite in 0.05952 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012