Artikel » Jugendnews » Erfolgreiche Jugendfreizeit der Schachabteilung des TSV Bindlach in Hof mit anschließendem Tandemturnier Artikel-Infos
   

Jugendnews   Erfolgreiche Jugendfreizeit der Schachabteilung des TSV Bindlach in Hof mit anschließendem Tandemturnier
31.07.2019 von Klaus Steffan

Voller Vorfreude sind am Freitagnachmittag zwanzig Jugendliche und vier Betreuer der Schachabteilung des TSV Bindlach auf in die Jugendherberge Hof, um eine dreitägige Jugendfreizeit miteinander zu verbringen. Dabei stand vor allem der Spaß im Vordergrund, sowie den Zusammenhalt über das Schachspielen hinaus zu festigen.
Vor Ort ging es nach den obligatorischen Kennenlernspielen mit einer Nachtwanderung los. Vorbei am Bismarckturm hinein in den dämmrigen Wald wurden die Kinder ein wenig erschreckt und konnten noch lange miteinander über das Erlebte sich austauschen. Erschöpft ist man ins Bett gefallen um am nächsten Tag den Kletterpark am Untreusee zu besuchen. Verschieden Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen boten den Kindern viel Abwechslung und powerten Sie richtig aus. Auf dem Rückweg wurde begeistert erzählt wie man die Hindernisse gemeistert oder wie oft man eine Glocke im Parcour „Ring the Bell“ geläutet hat. Zurück in der Jugendherberge war daher eine Abkühlung in Form eines Eis genau das Richtige. Wer wollte, konnte den restlichen Tag mit Volleyball, Basketball oder Gesellschaftsspielen gestalten.
Der Abend wurde mit Stockbrot beendet wobei die Kinder je nach Geschmack ihres eher roh oder mit Röstaromen bevorzugten. Der letzte Morgen wurde mit einem Stationslauf begonnen. Apfelfischen, Eierlauf oder Dosenwerfen waren nur ein paar Stationen, die auch heute noch einen riesen Spaß machen. Den Höhepunkt der Freizeit stellte das frankenweit ausgeschriebene Tandemturnier mit insgesamt elf Teams dar. Das Tandemschach stellt eine Schachvariante dar, bei der sich an zwei Schachbrettern vier Spieler in Zweier-Teams, gegeneinander spielen. Nach neun Runden standen dann die Gewinnerteams fest. Gewonnen hatte das Team „Die Reichen“ bestehend aus Kilian Ebel und Leo Seeberger, gefolgt von Team „Gabel am Spieß“ auf Platz zwei bestehend aus Milena Reifschneider und Niclas Timmerarens und Team „Schlauheit“ auf Platz drei bestehend aus Benno Rach und Xaver Baumgart.
Voller stolz konnten die Sieger am Ende ihre Medaillen und Urkunden in Empfang nehmen. Zurück in der Heimat war man erstaunt wie schnell die Zeit vergangen war und konnte voller Begeisterung von den gemeinsamen Erlebnissen erzählen. O-Ton war, dass man die nächste Freizeit kaum abwarten kann und der Hunger nach mehr Tandem-Turnieren noch lange nicht gestillt ist. Zum Schluss noch ein großer Dank an alle Kinder, Eltern, dem bayrischen Landessportverband sowie Jugendtrainern und Organisatoren, die dieses Ereignis erst ermöglichten.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Seitenanfang nach oben