Logo
Freitag, 20. Oktober 2017
Jugendnews » Bindlacher Schachjugend gewinnt in Rehau ...
Jugendnews


23.06.2008 - 22:41 von Klaus Steffan


Am letzten Samstag fand die zweite Runde in der Kreisliga B statt. Mit 3 : 1 gewann die Hennigstruppe das Match gegen Rehau II. Der Spielbericht ist schon online.
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Bindlacher Schachjugend gewinnt gegen Stammbach ...
Jugendnews


23.06.2008 - 22:40 von Klaus Steffan


Am letzten Samstag fand die erste Runde in der Kreisliga B statt. Für die "neue Generation" Jugend in Bindlach war dies der erste ernste Wettkampf. Mit 3 : 1 gewann die Hennigstruppe das Match. Hier die Einzelergebnisse: Strätker 1, Franz 0, Krekhov 1 und Schubert 1. Der Spielbericht ist schon online. Auf dieser Turnierseite gibt es alle Ergebnisse und aktuelle Tabelle. Hier paar Fotoschnappschüsse vom Kampf im Bindlacher Sportheim. Im Foto links die Siegreiche Mannschaft mit Jugendtrainer Hennigs.
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Bindlacher Schachjugend "On Tour ..."
Jugendnews


23.06.2008 - 22:40 von Klaus Steffan


Am 03. Oktober 2007, dem Tag der Deutschen Einheit, fand in Hallstadt das 16. Bamberg-Open statt. Mit 9 Bindlacher Kindern inklusive Cheftrainer Axel Heinz ging es am Feiertag in Richtung Bamberg. Erfolgreichster Punktesammler aus Bindlacher Sicht war Sebastian Franz mit 5 Punkten aus 7 Partien. Hier der Link zu den Endtabellen..
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Das erste Blitzturnier der neuen Serie gewinnt Kolinsky ...
Jugendnews


23.06.2008 - 22:39 von Klaus Steffan


vor Lischeid und Spangenberger. Hier die Endtabelle. Alle Turniere werden heuer zusammenaddiert. Es gibt für die Blitzturnierserie und VM-Turnier gibt es Pokale, Urkunden und Preise am Saisonende.
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Das erste Mal gegen einen Großmeister
Jugendnews


05.06.2008 - 11:22 von Stefan Hennigs


Da uns GM Michael Bezold leider zur nächsten Saison verlassen wird, um für Bayern München in der Bundesliga zu spielen, hatte er uns ein Abschiedsgeschenk gemacht: Am 1. Juni fand im Bindlacher Rathaus eine Simultanveranstaltung statt, bei der Michael gleichzeitig gegen ein Vielzahl von Bindlachern antrat.
Obwohl draußen strahlender Sonnenschein herrschte, waren 7 Jugendliche der Einladung gefolgt und durften zum ersten Mal mit einem Großmeister die Klingen kreuzen. Darüber hinaus versuchten auch der Abteilungs- und Jugendleiter sowie drei Familienväter ihr Glück. Damit Michael ausreichend Zeit zum Nachdenken hatte, spielte er mit doppelt so viel Zeit wie wir. Diese Einteilung genügte ihm dann auch locker, um die Bindlacher Auswahl in zwei Runden „zu Null“ nach Hause zu schicken. Mit belegten Brötchen ließ sich die herbe Niederlage dann aber gut verkraften und zum Abschluss gab Michael den Jugendlichen die Gelegenheit, einen Großmeister mit Fragen zum Schach sowie zu seinem persönlichen Werdegang zu löchern. Insbesondere diese anschaulichen Erzählungen werden unseren Kids sicher länger in Erinnerung bleiben.
Insgesamt war es eine absolut gelungene Veranstaltung, für die wir uns beim Organisator Klaus Mühlnikel und natürlich bei Michael ganz herzlich bedanken möchten! Ein solches Angebot gibt es nur in wenigen Vereinen und unterstreicht wieder einmal die familiäre Verbundenheit beim Bindlacher Schachverein.
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Marktleugast - Bindlach 0:4 (Jugend)
Jugendnews


08.04.2008 - 23:45 von Stefan Hennigs


M... M... Meisterschaft!


In ihrer ersten Saison hat die neue Jugendmannschaft gleich den ersten Meistertitel geholt! Mit einem klaren 4:0 über Marktleugast kamen wir zum 6. Sieg im 6. Spiel.

Den Punktereigen eröffnete Kilian Lischeid an Brett 4. Er schwächte den gegnerischen Königsflügel, nutzte eine offene Linie und setzte nach nur einer Stunde matt. Auch Daniel Langenstein hatte keinerlei Probleme mit seiner noch unerfahrenen Kontrahentin. Er luchste ihr eine Figur nach der anderen ab und brachte das Endspiel sicher nach Hause.
Am ersten Brett stand es länger ausgeglichen. Aber als Sebastian Franz den Druck erhöhte, patzte der Marktleugaster und verlor die Dame durch einen Abzugsangriff. Der Rest war nur noch Formsache. Cynthia Spangenberg war die einzige, die richtig kämpfen musste. Durch eine Fesselung hatte sie ihre Dame eingebüßt, doch dafür einige Bauern und zwei Figuren erbeutet. Im Endspiel behielt sie auch mit wenigen Minuten auf der Uhr die Nerven und konsolidierte ihre Stellung. Schließlich profitierte sie von einem Patzer ihrer Gegnerin und setzte einzügig matt.

Hinter uns liegt eine tolle Saison, in der die Mannschaft wichtige Erfahrungen sammeln konnte. Wir können wirklich stolz auf unsere Jugendlichen sein! Doch nun warten höhere Aufgaben. Besonders die letzten beiden Spiele haben gezeigt, dass das Team in der Lage ist, in der kommenden Spielzeit mindestens eine Liga höher anzutreten. Dann wird unserem Nachwuchs sicher auch ein bisschen mehr abverlangt werden.
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Bindlach - Kirchenlamitz 4:0
Jugendnews


18.02.2008 - 14:17 von Stefan Hennigs


Kantersieg im Spitzenspiel – Meisterschaft zum Greifen nah!


Nach einer überragenden Leistung gewinnt unsere Jugendmannschaft das Spitzenspiel in der Kreisliga B mit 4:0! Gegen die Spielgemeinschaft Kirchenlamitz/Marktleuthen waren wir als Außenseiter ins Spiel gegangen und brauchten dennoch einen Sieg, um Meister werden zu können. Doch ausgestattet mit brandneuen Polo-Shirts bot das Team seine bisher beste Saisonleistung und siegte letztlich verdient.

Den ersten Punkt holte Daniel Langenstein an Brett 4. Im Mittelspiel hatte er nach kontrollierter Offensive einen Turm gewonnen und brachte diesen Vorteil sicher nach Hause. Kurz darauf vermeldete Cynthia Spangenberg den zweiten Sieg. Soweit der Verfasser dies beurteilen kann, spielte sie absolut fehlerfrei, sammelte eine Figur nach der anderen ein und ließ ihrem Gegner dabei nicht den Hauch einer Chance!
Nach der 2:0 Führung brauchten wir also nur noch ein Unentschieden, um den Mannschaftserfolg zu sichern. Dementsprechend boten sowohl Sebastian Strätker als auch Sebastian Franz ihren Kontrahenten ein Remis an, was allerdings in beiden Fällen verständlicherweise abgelehnt wurde und so wurden beide genötigt, ihre Partien noch zu gewinnen. Sebastian Franz hatte in der Eröffnung zwar einen Turm eingebüßt, daraufhin aber beeindruckend starkes Schach gezeigt und die feindliche Dame eingeschlossen. Im Endspiel kämpfte er auch mit Materialnachteil verbissen weiter, nutzte die gegnerischen Fehler schließlich gnadenlos aus und sicherte uns mit seinem Sieg wahrscheinlich die Meisterschaft. In der letzten Partie gab es dann noch einmal etwas für die zahlreichen anwesenden Fans: Beide Spieler hatten nur noch Minuten auf der Uhr und mussten eine sehr scharfe Stellung behandeln. Doch hier zeigte sich, dass Sebastian Strätker mittlerweile schon einiges an Erfahrungen gesammelt hat. Er nutzte seinen kleinen Zeitvorteil souverän aus und blitzte uns zum 4:0.

Jetzt stehen wir ungeschlagen an der Tabellenspitze und können uns in der letzten Runde sogar ein Unentschieden erlauben. Ich kann an dieser Stelle nur sagen, dass ich wirklich stolz bin! Alle Bindlacher haben starkes Schach geboten, lange überlegt und ihre Partien verdient gewonnen. Dazu kommt, dass es unsere erste Saison ist, die anderen Spieler hingegen meist schon mehrere Jahre dabei sind. Außerdem haben wir zum ersten Mal richtig als Team gespielt: Jeder hat für den anderen gekämpft, nur den Mannschaftserfolg im Auge gehabt und es waren sogar Jugendliche anwesend, die nicht selbst mitgespielt haben, beim Spitzenspiel aber trotzdem dabei sein wollten! Danken möchte ich noch Klaus Steffan, der uns vor Ort wieder einmal tatkräftig mit Laptop und Fotoapparat unterstützt hat. Ich denke, wir sind mit der Jugendarbeit auf dem richtigen Weg.
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Schney 2008 - Bindlacher Schachjugend stark vertreten ...
Jugendnews


14.01.2008 - 09:46 von Stefan Hennigs


Hennigs qualifizierte sich fürs Meisterturnier 2009 - Jugend spielte gut mit ...


Anfang des Jahres machten sich mehrere Bindlacher auf, um an den Oberfränkischen Meisterschaften auf Schloss Schney teilzunehmen. Wie immer war Klaus Steffan als Organisator mit von der Partie, aber auch 5 Jugendspieler und ihr Coach hatten sich angemeldet.

Das viertägige Turnier bestritten Tony Schubert und Cynthia Spangenberg in der Altersklasse U-14 sowie Sebastian Strätker (U16) und Stefan Hennigs (Meisterturnier). Später stießen noch Daniel Langenstein und Sebastian Franz dazu, um in der U-12 für zwei Tage auf Punktejagd zu gehen.
Erfreulicherweise kam jeder unserer Jugendspieler zu mindestens einem Sieg und die meisten schafften immerhin 3 Punkte aus 7 Partien, also fast 50%. So boten beispielsweise Daniel und Sebastian eine exakt asymmetrische Leistung: Am ersten Tag holte Daniel 3 aus 4, Sebastian hingegen verlor alle seine Partien. Tags darauf konnte Daniel keine Punkte mehr holen, dafür gewann Sebastian alle drei verbliebenen Spiele. Beide hätten allerdings mit etwas mehr Ruhe und Sorgfalt noch den einen oder anderen Zähler mehr einfahren können.
Hervorzuheben ist zweifellos die Leistung von Sebastian Strätker: Er erreichte 3,5 Punkte aus 7 Runden, kam auf den 7. Platz und erspielte sich damit eine DWZ von 1387! Mit diesem tollen Ergebnis empfiehlt er sich schon jetzt für höhere Aufgaben in der nächsten Saison.
Insgesamt bleibt jedoch auch festzuhalten, dass es unseren Jugendlichen noch deutlich an Erfahrung mangelt. Ihre Kontrahenten spielen häufig schon doppelt so lange Schach! Das zeigte sich beispielsweise auch auf den Gaudi-Blitzturnieren am Abend, bei denen wir zwar meist chancenlos waren, aber auch viel Spaß hatten. Deswegen müssen wir in Zukunft versuchen, die Jugendlichen noch mehr in den Spielbetrieb mit einzubeziehen. Dann jedoch sehe ich durchaus gute Chancen für unsere Nachwuchsspieler, auch einmal um den Sieg in der jeweiligen Altersklasse mitzuspielen.
Auch ich selbst war mit meinen 4 aus 7 und dem 6. Platz im Meisterturnier recht zufrieden. Danken möchte ich an dieser Stelle noch Klaus Steffan und Michael Herrmann, der später als Schiedsrichter für die U-12 hinzukam, da sie mich des Öfteren bei der Betreuung der Jugendlichen vertreten und mir so ausreichend Freiraum für meine eigenen Partien gewährt haben.

Überhaupt verdient das Organisationsteam ein großes Lob für die stets kompetente und schnelle Betreuung. Es herrschte eine freundliche und lockere Atmosphäre, die durch angenehme Räumlichkeiten sowie sehr schmackhaftes und reichliches Essen gefördert wurde. Abschließend kann ich den Jugendlichen nur dazu raten, auch im nächsten Jahr zahlreich teilzunehmen und natürlich würde ich mich freuen, auch wieder einige erwachsene Bindlacher auf Schloss Schney anzutreffen.
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (49): < zurück 46 47 (48) 49 weiter > Newsarchiv
 
  • Unser Hauptsponsor

  • Unser Verein auf Facebook


  • M D M D F S S
      1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30 31  
  • Offizieller Stützpunkt...

  • zum Hauptverein...

  • Mitglied von...

  • Schachaufgabe der Woche...

  • Deutsche Blitz-MM 2010

  • Bindlach-Open Archiv

 

Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2017 / IMPRESSUM / DATENSCHUTZ

Seite in 0.02398 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012